Altona wird Fahrradstadt – Infoveranstaltung & Workshop am Montag 25. April

fahrradstadt-2016

Hamburg wird Fahrradstadt. Dieses ehrgeizige Ziel, die Hansestadt von einer fahrradfeindlichen zur fahrradfreundlichen Stadt zu verwandeln, hat sich die rot-grüne Regierung auf Landesebene zum Ziel gesetzt. Eine mehr als dringende Maßnahme. Der immense Autoverkehr belastet die Verkehrswege und die Luft. Mangelnder Parkraum führt zu Konflikten mit anderen Verkehrsteilnehmern. Geeignete und sichere Fahrradstreifen sind Mangelware. Zu den Zielen der ambitionierten Pläne gehören: Fertigstellung sämtlicher 14 Velorouten bis 2020, jährlich mindestens 50 km Radverkehrsanlagen sanieren oder neu bauen, sowie das Fahrradleihsystem StadtRad erweitern. Die Förderung des Radverkehrs ist laut Senat ein „Investitionsschwerpunkt“.

 

Titel-Fahrradstadt.

Welche Auswirkungen dies auf den Bezirk Altona hat, darüber wird am Montag den 25.April 2016 im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung im Kollegiensaals des Rathaus Altona informiert. Über die konkret geplanten Vorhaben zur Radverkehrsförderung werden die Grüne Bürgerschaftsfraktion, die Grüne Bezirksfraktion Altona, sowie Bezirksamtsleiterin Dr. Liane Melzer berichten.

Wünsche und Anregungen = Bürgerbeteiligung?

„In drei Workshops sollen anschließend zentrale Fragen der Radverkehrsförderung erörtert werden. Insbesondere gibt es die Gelegenheit, die vorgestellten Maßnahmen im Bezirk Altona vertieft zu diskutieren und Wünsche und Anregungen zu formulieren.

 

am-born-falschparker-

zeißßstraße2

Alle Infos zur Veranstaltung im Überblick:

Wann: Montag 25. April 2016 um 19.30 Uhr. Wo: Kollegiensaal im Altonaer Rathaus, Platz der Republik 1. Wer: Anjes Tjarks, Vorsitzender der Grünen Bürgerschaftsfraktion, Martin Bill, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen Bürgerschaftsfraktion, Eva Botzenhart, verkehrspolitische Sprecherin und stellv. Vorsitzende der Grünen Bezirksfraktion Altona, Dr. Liane Melzer, Bezirksamtsleiterin Altona.

Schreib einen Kommentar: