Schiffspropellerfabrik Zeise 1965 [Teil 1]

Spannende Aufnahmen aus der Schiffspropellerfabrik Zeise. Diese Bilder waren ein Geschenk an das Stadtteilarchiv Ottensen und können dort, neben vielen weiteren Materialen zu dem Thema Zeise, gesichtet werden.

Auf den Fotos ist die Gießereihalle der Firma Zeise in den 60er Jahren zu sehen. Deutlich zu erkennen sind die Schmelzöfen und die mächtigen kreisrunden Zementsandformen. Hierin wurden die Propellerrohlinge gegossen. Danach wurden die Propellerrohlinge in der Dreherei sowie Schleiferei auf Maß weiterverarbeitet. Noch heute sind die Gußformen auf dem Boden der Zeisehallen zu erahnen.

Formgruben der Zeise-Gießerei 1965. [Foto: StadtteilarchivOttensen]

Formgruben der Zeise-Gießerei 1965. [Foto: Stadtteilarchiv Ottensen]

Formgruben der Zeise-Gießerei 1965. [Foto: StadtteilarchivOttensen]

Formgruben der Zeise-Gießerei 1965. [Foto: StadtteilarchivOttensen]

Formgruben der Zeise-Gießerei 1965. [Foto: StadtteilarchivOttensen]

Formgruben der Zeise-Gießerei 1965. [Foto: StadtteilarchivOttensen]

Formgruben der Zeise-Gießerei 1965. [Foto: StadtteilarchivOttensen]

Propellerrohling Zeise-Gießerei 1965. [Foto: StadtteilarchivOttensen]

Propellerrohling 1965. [Foto: StadtteilarchivOttensen]

Zeise Werbung. Aus dem Buch „100 Jahre Zeise. 1868 – 1968“:

1 Kommentare

  1. Das sind sehr gute Bilder nur schade das man die einzelnen Leute nicht näher sehen kann mein Vater hat da sehr viele Jahre gearbeitet hatte einen schweren Unfall aber hat seine Arbeit wieder aufgenommen er hat gerne da gearbeitet
    Danke für die Erinnerung

Schreib einen Kommentar: