Horst Janssen Sonderausstellung im Altonaer Museum

Logo-Horst-JanssenDas Altonaer Museum präsentiert aktuell in einer Sonderausstellung eine große Auswahl von Werken des berühmten Hamburger Zeichners und Grafikers Horst Janssen (1929-1995). Die Ausstellung ist in sechs „Themeninsel“ unterteilt und fasst diese zum „Horst-Janssen-Archipel“ zusammen. Neben bekanntem Material wird auch audiovisuelles Material gezeigt, welches bisher nur in Teilen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde.

 

Horst-Janssen-01

 

Über Horst Janssen

Horst Janssen begann 1946 sein Studium an der Landeskunstschule in Hamburg, von welcher er 1951 jedoch ohne Abschluss ausgeschlossen wurde. 1952 erhielt Janssen das Hamburger Lichtwark-Stipendium. Durch sein Schaffen erlangte er zunächst Popularität in Hamburg, bis er in den 60er Jahren auch größere Beachtung in der nationalen und internationen Kunswelt erfuhr und zahlreiche Preise erhielt. Sein Werk war geprägt von künstlerisch-technischer Experimentierfreudigkeit [Siehe Werke Horst Janssen].

Zwei Jahre nach seinem Tod wurde im Neubau der Hamburger Kunsthalle das Janssen-Kabinett mit Blättern der Sammlung seines Druckers Hartmut Frielinghaus eröffnet. Im November 2000 erhielt Janssen sein eigenes Museum – das Horst-Janssen-Museum in Oldenburg. Ende 2007 wurde im Goßlerhaus in Hamburg-Blankenese die Horst-Janssen-Bibliothek eingerichtet.

 

Horst-Janssen-02

 

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10 – 17 Uhr
Am 1. Mai geschlossen.
An allen weiteren Feiertagen ist das Museum von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Begleitprogramm:

Öffentliche Führungen finden bis einschließlich 26. Juni 2016 jeden Sonntag um 14 Uhr statt. Kuratorenführungen mit Helene Roolf am Samstag 21. Mai und 11. Juni 2016 jeweils um 15 Uhr. Führungen für Gruppen können über den Museumsdienst Hamburg gebucht werden. info@museumsdienst-hamburg.de | www.museumsdienst-hamburg.de . Die Lesung “Horst Janssen. Ein Leben” mit Henning Albrecht findet am Sonntag den 6. März 2016 um 11 Uhr statt.

Bericht des NDR Hamburg Journals:

 

Schreib einen Kommentar: