Klaus Waschk – Ausstellung vom 25. April bis 7. Juli 2016

13077217_10209474022996601_1170967561_n

Die am 25. April beginnende Ausstellung „…eigentlich bin ich ein Menschenfreund“ zeigt etwa 80 Arbeiten von Klaus Waschk aus vier Jahrzehnten (1972 bis heute). Die Zeichnungen werden in fünf Werkgruppen im Kesselhaus des Stadtteilarchivs Ottensen präsentiert.

1. Radierungen aus den 70ern mit Ansichten aus Altona, zum Umbruch in Ottensen ua. mit Bahnhof, Bismarckbad, Fischmarkt und Övelgönne. 2. Großformatige Zeichnungen aus der ‚Hamburger Melancholie‘. 3. Illustrationen zu Karl Marx, Das Kapital. 4. Literarische Zeichnungen zu einem Gedicht Oscar Panizzas ‚Das rothe Haus‘ 5. Zeichnungen die mit dem Arbeitstitel ‚Pathosformeln‘ jene Situationen skizzieren, in die sich Menschen freiwillig zur Selbstoptimierung begeben.

honka-waschk

Fritz Honka-Illustrationen von Waschk.

Klaus Waschk zeichnet immer – und als Lehrer, der auch gern darüber geredet hat, war er damit vielleicht auch ansteckend. Das Zeichnen ist für ihn ‚von höchstem Interesse, indem man das Wunder sieht, dass der ganze Geist unmittelbar in die Fertigkeit der Hand übergeht’ (Hegel). Geist und Ungeist findet Klaus Waschk in den Anhäufungen von Menschen, die er etwas verzogen und schräg, gemein und grotesk, beziehungsreich und allein – und eigentlich zumeist freundlich gemeint – zeichnet. Seit über 50 Jahren findet er sie in seinem Umfeld, u.a.in Ottensen, im Bahnhof, im nun verschwundenen Bismarckbad. Er erfindet sie illustrierend zum ‚Kapital’ bei Marx, zum ‚rothen Irrenhaus’ des Oskar Panizza. Aktuell sind für ihn die seltsamen körperlichen Anstrengungen der Selbstoptimierer besonders anregend. Aber er hofft, dass die ästhetische Dichte der Zeichnungen dann doch auch etwas Versöhnliches haben kann.

 

bücher

13023288_10209474022956600_1597450470_n

13081643_10209474022876598_8820680_n

Unbenannt-5

Ausstellungsdauer
Di. 25. April bis Do. 7. Juli 2016
(vom 29. April bis 11. Mai 2016 geschlossen)

Ausstellungsort
Stadtteilarchiv Ottensen, Zeißstraße 28, 22765 Hamburg
(vom 29. April bis 11. Mai 2016 geschlossen)

Öffnungszeiten
Di. und Mi. 9.30 bis 13 Uhr und 14 bis 16.30 Uhr
Do. von 14 bis 19 Uhr und nach Vereinbarung

 

Schreib einen Kommentar: